„Fokus Wohnen Deutschland“ startet neuen Cash Call

Der im August 2015 aufgelegte offene Immobilien-Publikumsfonds „Fokus Wohnen Deutschland“ der Investmentgesellschaft Industria Wohnen hat das erste volle Geschäftsjahr zum 30. April 2017 abgeschlossen. Nach vorläufigen Zahlen hat der Fonds eine Wertentwicklung von 4,16 Prozent (nach BVI-Methode) erwirtschaftet. Die kumulierte Fondsrendite seit Auflage beträgt 7,70 Prozent. Den Anlegern des Fonds soll für das abgelaufene Geschäftsjahr 1,60 Euro je Anteil ausgeschüttet werden, nach 1,20 Euro für das Rumpfgeschäftsjahr 2015/16. Der testierte Jahresabschluss des Fonds wird voraussichtlich Ende September vorliegen.

Insgesamt ist der Fonds in neun Objekte mit rund 700 Wohneinheiten investiert, im abgelaufenen Geschäftsjahr kamen drei Bestandsobjekte in Köln-Wesseling sowie zwei Projektentwicklungen in Dresden und Braunschweig dazu. Weitere Ankäufe befinden sich in der Vorbereitung. Vor diesem Hintergrund öffnet das Fondsmanagement von dieser Woche an den Fonds erneut, um weitere Anlegergelder einzuwerben („Cash Call“). „Wir registrieren für den offenen Fonds ein sehr großes Anlegerinteresse, sodass wir die Call-Phasen immer recht schnell beenden mussten“, sagt Klaus Niewöhner-Pape, Geschäftsführer von Industria Wohnen. „Für mehrere geplante Ankäufe mit einem deutlich umfangreicheren Volumen können wir die Nachfrage nun noch besser bedienen.“

Im Rahmen der Liquiditätssteuerung arbeitet der Fonds, der überwiegend in Wohnimmobilien mit Standort in Deutschland investiert, mit der Cash-Call-/Cash-Stop-Strategie. Liquide Mittel werden nur im Bedarfsfall aufgenommen, um die Wertentwicklung des Fonds nicht durch niedrig verzinste Einlagen zu belasten. Bis Ende Mai 2017 nahm der Fonds 87,9 Millionen Euro an Eigenkapital von Anlegern auf. Das Zielvolumen des Fonds beläuft sich auf 500 Millionen Euro.

Die Rating-Agentur Scope Analysis bewertet den Fonds in einer ersten Einschätzung mit „a“ und bescheinigt damit eine gute risikoadjustierte Renditeerwartung. Die bisherige Ankaufspolitik wird positiv beurteilt. Aufgrund der noch jungen Historie des Fonds erfolgt die Einstufung als vorläufig.

Quelle: Pressemitteilung Industria Wohnen (www.industria-wohnen.de)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.