dresden-info.com Alle Informationen rund um Dresden

ArchivJanuar 2022

HTB schließt Zweitmarktfonds mit Maximalvolumen und kündigt Nachfolger an

Die Kapitalverwaltungsgesellschaft HTB Fondshaus hat den Immobilien-Zweitmarkt-AIF „HTB 11. Immobilienfonds“ am 31. Dezember 2021 mit dem maximalen Eigenkapitalvolumen von 30 Millionen Euro geschlossen. Den Vertrieb des Nachfolgefonds „HTB 12. Immobilienfonds“ hat die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) bereits gestattet. Die Unterlagen zum neuen Publikums-AIF stehen zum...

Logistik-Investmentmarkt überspringt erstmals Zehn-Milliarden-Euro-Hürde

Der deutsche Investmentmarkt für Logistikimmobilien hat seinen Rekordkurs nach dem dritten Quartal nicht nur bestätigt, sondern in den letzten drei Monaten 2021 mit einem Transaktionsvolumen von 3,6 Milliarden Euro nochmals an Dynamik zugelegt. Das Gesamtjahresergebnis beläuft sich auf 10,2 Milliarden Euro (plus 17 Prozent gegenüber Vorjahr), womit erstmals die Marke von zehn Milliarden Euro...

Adoptiertes Kind hat Anspruch gegen seine leibliche Mutter auf Auskunft über die Identität des leiblichen Vaters

Beschluss vom 19. Januar 2022 – XII ZB 183/21 Der unter anderem für das Familienrecht zuständige XII. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hat entschieden, dass eine leibliche Mutter auch nach einer Adoption ihrem Kind grundsätzlich zur Auskunft über die Identität des leiblichen Vaters verpflichtet ist. Im zugrundeliegenden Fall ging es um eine im Jahr 1984 geborene Antragstellerin, die von...

Bundesgerichtshof lässt Anklage wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit insgesamt zu

Beschluss vom 21. Dezember – StB 39/21 Der 3. Strafsenat des Bundesgerichtshofs hat auf die sofortige Beschwerde des Generalbundesanwalts dessen Anklage wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit sowie damit zusammentreffender Delikte auch insoweit zugelassen und das Hauptverfahren vor dem Oberlandesgericht Frankfurt am Main eröffnet, als dieses die Eröffnung in Bezug auf einzelne Taten abgelehnt...

Immobilienumfrage: Sinkende Angebotszahlen bei Ein- und Zweifamilienhäusern

Große Nachfrage, knappes Angebot: Das Interesse an Immobilien in attraktiven Wohnlagen ist hoch – die Nachfrage übersteigt das Angebot. Im Fokus der Immobiliensuchenden stehen derzeit vor allem Häuser mit großzügigen Außenflächen. Dabei ist die Verfügbarkeit von Ein- und Zweifamilienhäusern besonders im städtischen Raum begrenzt. Die hohe Nachfrage führt nicht nur zu steigenden Immobilienpreisen...

Check24: Zinsanstieg bei Immobilienkrediten

Zinsen für Immobilienfinanzierungen sind innerhalb eines Jahres leicht gestiegen. Kunden des Vergleichsportals Check24 zahlten im November 2021 im Schnitt 1,07 Prozent effektiv für Baudarlehen mit zehn Jahren Zinsbindung. Das bedeutet einen Zuwachs von zehn Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat. Online sind Zinsen für Baufinanzierungen sieben Prozent günstiger als im Bundesschnitt. Der...

Inflationsdruck: Aktienbasierte Anlagen bei Deutschen immer beliebter

Die positive Einstellung der Deutschen zu aktienbasierten Geldanlagen ist ungebrochen und hat sich weiter verstärkt. Das bestätigt die jüngste Erhebung des Deutschen Geldanlage-Index (DIVAX-GA) durch das Deutsche Institut für Vermögensbildung und Alterssicherung (DIVA) in Marburg. Mit einem Wert von 31,1 Punkten liegt der aktuelle Index um mehr als sechs Punkte über dem Vorjahreswert und...

Postbank: So ticken die Deutschen

Deutschland ist eine Nation der Sparer – daran ändert auch die Corona-Krise nichts. Im Gegenteil: Im Krisenmodus legen die Menschen noch mehr Geld beiseite. Seit einem Jahrzehnt untersucht die Postbank mit repräsentativen Umfragen das Sparverhalten der Deutschen. Demnach liegt der Anteil der Sparer an der Gesamtbevölkerung bei durchschnittlich 77 Prozent. In keinem Jahr wich dieser Wert um mehr...

Preise für Eigentumswohnungen in kleineren Großstädten steigen kräftig

Die Preise für Wohneigentum sind im vergangenen Jahr vielerorts weiter gestiegen – stellenweise um bis zu 31 Prozent. Das zeigt ein Vorjahresvergleich des Immobilienportals Immowelt. Mit den stärksten prozentualen Zuwächsen erfasst der Preisaufschwung am Wohnungsmarkt jetzt auch kleinere Städte, in denen Eigentumswohnungen bisher vergleichsweise bezahlbar waren. Die teuerste Stadt...

Deutsche Bundesbank: Geldvermögen privater Haushalte wächst langsamer

Das Geldvermögen der privaten Haushalte ist im dritten Quartal 2021 um 73 Milliarden Euro auf 7.399 Milliarden Euro gestiegen. Im Vergleich zu den Vorquartalen war das Wachstum unter Berücksichtigung sämtlicher Transaktionen und Bewertungsänderungen somit merklich schwächer. Das meldet die Deutsche Bundesbank. Besonders hervorzuheben seien die Bewertungsgewinne bei Aktien (acht Milliarden Euro)...

dresden-info.com Alle Informationen rund um Dresden

Archiv