Immobilienentwickler eröffnet neuen Standort

Die BPD Immobilienentwicklung verstärkt ihre Präsenz in Deutschland und eröffnet in Hannover ein weiteres Regionalbüro. Dies ist der 13. Standort des europäischen Projekt- und Gebietsentwicklers in Deutschland. „Wir haben das Ziel in Deutschland weiter zu expandieren und noch mehr regionale Präsenz zu zeigen“, sagt der Geschäftsführer von BPD Immobilienentwicklung in Deutschland Franz-Josef Lickteig.

Von dem neuen Standort aus werden Projekte in Hannover und in der umliegenden Region entwickelt und realisiert. Der Standort in Hannover, der der Niederlassung Hamburg zugeordnet ist, konnte sich laut Unternehmen rund 27.000 Quadratmeter Grundstücksfläche sichern mit einem Potenzial für rund 440 Wohneinheiten.

Das erste Projekt des Regionalbüros Hannover im Graneweg in Langenhagen befindet sich im Bau. Dort entstehen 60 Eigentumswohnungen in vier Stadthäusern. BPD ist in Deutschland mit Niederlassungen in Hamburg, Berlin, Köln, Düsseldorf, Frankfurt, Stuttgart, München und Nürnberg sowie mit fünf Regionalbüros in Hannover, Koblenz, Mannheim, Freiburg und Überlingen vertreten. Die Eröffnung von mindestens einem weiteren Regionalbüro in Deutschland sei in Planung. Aktuell hat BPD in Deutschland über 2.800 Wohneinheiten von Hamburg bis Garmisch-Partenkirchen im Bau.

Quelle: Pressemitteilung BPD

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.