dresden-info.com Alle Informationen rund um Dresden

AXA lässt Privatpiloten abheben

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Privatpiloten und Flugschüler können sich seit 01.02.2018 mit einer Kombination aus Flugzeug-Kasko-Selbstbeteiligung und Unfallversicherung aus dem Haus der AXA absichern. Die neue Versicherung gilt jeweils vom Besteigen bis zum Verlassen eines Luftfahrzeuges. Sie bietet eine finanzielle Absicherung von Unfallfolgen und deckt im Falle eines ersatzpflichtigen Kaskoschadens die Kosten für die Kasko-Selbstbeteiligung.

Piloten können dabei die Absicherung wählen, die zu ihnen passt. Für 6,69 Euro monatlich erstattet AXA dem Versicherten die Selbstbeteiligung von beispielsweise 1.000 Euro. Im Todesfall zahlt AXA den Hinterbliebenen 5.000 Euro und im Falle der Invalidität des Piloten erhält er bedingungsgemäß maximal 112.500 Euro (inklusive Progression). Je nach Bedarf des Versicherungsnehmers sind auch höhere Versicherungssummen möglich, zum Beispiel eine Absicherung von 2.000 Euro Selbstbeteiligung und ein Unfallschutz mit 10.000 Euro bei Tod und 225.000 Euro Invalidität inklusive Progression für 13,39 Euro monatlich. AXA bietet die Versicherung bis 5.000 Euro Selbstbeteiligung an. Zusätzlich gibt es eine kostenlose Erstberatung in allen allgemeinen juristischen Luftfahrtrechtsfragen.

Der Kunde bekommt seinen Versicherungsschein und alle anderen Policendokumente direkt nach dem Online-Abschluss per E-Mail zugeschickt.

Quelle: AssCompact

PRESSEKONTAKT

wwr publishing GmbH & Co. KG
Steffen Steuer

Frankfurter Str. 74
64521 Groß-Gerau

Website: www.wwr-publishing.de
E-Mail : steuer@wwr-publishing.de
Telefon: +49 (0) 6152 9553589

von factum
dresden-info.com Alle Informationen rund um Dresden

Archiv