dresden-info.com Alle Informationen rund um Dresden

Dresdner Zoo-Krokodil durfte zuletzt nicht ins Becken

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Vor wenigen Tagen wurde das Wasser abgelassen. Der Grund ist die jährliche große Reinigung. Viele Dinge wurden über die Zeit ins Wasser geworfen. Diese wurden entfernt und das Becken wurde geschrubbt.

“Es wur­de nichts Au­ßer­ge­wöhn­li­ches ge­fun­den, die An­zahl der Mün­zen ist zum Glück viel we­ni­ger ge­wor­den”, sagte Zoo­in­spek­tor Wolf­gang Lud­wig (59).

Nach den Putzarbeiten plätscherte das 18 Grad warme Wasser wieder in das Becken von De Gaulle. Das Krokodil ist von den ganzen Arbeiten eher unbeeindruckt geblieben.

Jetzt ist das Kroko wieder zurück in seiner gewohnten Umgebung und darf von nun an wieder bestaunt werden. Der Sunda-Gavial war 2016 von Leipzig in den Dresdner Zoo gekommen.

In Dresden fand er seinen Gnadenhof, nachdem er wegen Impotenz nicht in Leipzig bleiben durfte.

PRESSEKONTAKT

wwr publishing GmbH & Co. KG
Steffen Steuer

Frankfurter Str. 74
64521 Groß-Gerau

Website: www.wwr-publishing.de
E-Mail : steuer@wwr-publishing.de
Telefon: +49 (0) 6152 9553589

von factum
dresden-info.com Alle Informationen rund um Dresden

Archiv