dresden-info.com Alle Informationen rund um Dresden

ING Deutschland verwaltet nun zwei Millionen Depots

Die Privatkundenbank ING Deutschland konnte innerhalb von fünf Jahren die Anzahl der verwalteten Kundendepots fast verdoppeln. Zählte die Bank Ende 2016 noch etwas mehr als eine Million Depots, hat sie nun die Marke von zwei Millionen überschritten.

„Anfang der 2000er Jahre haben wir mit dem Extra-Konto das Tagesgeld-Sparen für jeden möglich gemacht. Bereits ab dem ersten Euro wurde flexibles Sparen mit hohen Zinsen belohnt. So wurden wir zu einer der größten deutschen Sparbanken. Dieses Erfolgsmodell haben wir nun wiederholt: Bereits mit einer Sparrate ab einem Euro pro Monat können Sparerinnen und Sparer seit September 2020 in Wertpapiere investieren. Damit haben wir das Wertpapiersparen demokratisiert“, erläutert Thomas Dwornitzak, Leiter Sparen & Anlegen bei der ING Deutschland.

Seit Beginn der Wertpapier-Sparplan-Offensive im Herbst 2020 konnte die Bank die Anzahl der Wertpapier-Sparpläne mehr als verdoppeln und zählt nun über 1,2 Millionen Sparpläne. Zudem wurden allein in diesem Jahr knapp 400.000 neue Depots eröffnet. Gut ein Viertel davon durch Neukunden. (DFPA/JF1)

Die ING-Diba AG ist eine deutsche Privatkundenbank. Die Kerngeschäftsfelder im Privatkundengeschäft sind Spargelder, Wertpapiergeschäft, Baufinanzierungen, Verbraucherkredite und Girokonten. Das Unternehmen beschäftigt rund 6.000 Mitarbeiter.

www.ing-diba.de

von
dresden-info.com Alle Informationen rund um Dresden

Archiv