dresden-info.com Alle Informationen rund um Dresden

Instone Real Estate steigert Geschäftsergebnis

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Der Wohnentwickler Instone Real Estate hat im ersten Halbjahr 2018 seine Ergebnisse im Vergleich zum Vorjahreszeitraum gesteigert. Kruno Crepulja, CEO von Instone Real Estate, zeigt sich zufrieden: „Die guten Ergebnisse des ersten Halbjahres 2018 entsprechen vollumfänglich unserer Erwartung. Wir sehen uns daher gut aufgestellt, unsere gesteckten Ziele für das Gesamtgeschäftsjahr 2018 zu erreichen. Auch zukünftig bietet der deutsche Wohnungsmarkt attraktives Potenzial und ist die Basis für die Fortsetzung unseres nachhaltigen und profitablen Wachstumskurses.“

Im Vergleich zum Vorjahr kletterte das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) um 11,1 Millionen Euro auf 1,5 Millionen Euro. Auch die Umsatzerlöse erhöhten sich im Berichtszeitraum auf 143,9 Millionen Euro (erstes Halbjahr 2017: 47,5 Millionen Euro). Des Weiteren verbesserte Instone Real Estate auch die Gesamtleistung auf 148,4 Millionen Euro (erstes Halbjahr 2017: 91,4 Millionen Euro).

Zum Berichtsstichtag 30. Juni 2018 bestand das Portfolio aus insgesamt 44 Entwicklungsprojekten mit rund 8.900 geplanten Wohneinheiten. Das erwartete Gesamtumsatzvolumen betrage nun 3.589 Millionen Euro, was einer Steigerung von rund 179 Millionen Euro entspricht. Die Vergrößerung des Portfolios resultiere vor allem aus Grundstücksankäufen in Rottenburg am Neckar und in Leipzig.

Das Gesamtvolumen aller im ersten Halbjahr 2018 abgeschlossenen Verkaufsverträge betrug rund 150 Millionen Euro (erstes Halbjahr 2017: 211,2 Millionen Euro.). Die Abweichung liege im Wesentlichen darin begründet, dass die größeren Vertriebsstarts zum Ende des ersten Halbjahres 2018 erfolgt sind und damit überwiegend erst in der zweiten Jahreshälfte wirksam werden. Für das Geschäftsjahr 2018 rechnen wir daher mit einem Verkaufsvolumen von mehr als 500 Millionen Euro, welches über dem Niveau des Vorjahrs liegen wird.

Insgesamt konnten im ersten Halbjahr dieses Jahres 167 Wohneinheiten mit einem Gesamtumsatzvolumen von rund 66,8 Millionen Euro (erstes Halbjahr 2017: 43,7 Millionen Euro) fertiggestellt werden.

Aufgrund der seit Jahresbeginn anzuwendenden Bilanzierungsgrundsätze nach IFRS 15 hat Instone Real Estate ihre bisherige Prognose, die sie in ihrem Jahresfinanzbericht kommuniziert und in ihrer Quartalsmitteilung bestätigt hatte, nach oben angepasst. Instone Real Estate rechnet mit Umsatzerlösen von 370 Millionen Euro bis 400 Millionen, was einer Erhöhung zwischen 50 Millionen Euro bis 70 Millionen Euro gegenüber der bisherigen Prognose entspricht. Die zu erwartende Gesamtleistung von mehr als 500 Millionen Euro bestätigt Instone Real Estate weiterhin unverändert.

PRESSEKONTAKT

wwr publishing GmbH & Co. KG
Steffen Steuer

Frankfurter Str. 74
64521 Groß-Gerau

Website: www.wwr-publishing.de
E-Mail : steuer@wwr-publishing.de
Telefon: +49 (0) 6152 9553589

von factum
dresden-info.com Alle Informationen rund um Dresden

Archiv