dresden-info.com Alle Informationen rund um Dresden

Invesco lanciert ersten europäischen Immobilienkreditfonds

Der Immobilien-Investmentmanager Invesco Real Estate gibt die Auflegung seines ersten europäischen Immobilienkreditfonds bekannt. Der „Invesco Commercial Mortgage Income – Europe FCP RAIF“ („CMI Europe“) ist ein in Luxemburg domizilierter, offener Fonds mit einem Zielvolumen von zunächst einer Milliarde Euro. Die Kapitalzusagen stammen hauptsächlich von Versicherungsunternehmen, was laut Invesco die Attraktivität der Strategie im Rahmen des Solvency-II-Regelwerks für Versicherer unterstreiche.

Wie Invesco weiter mitteilt, vergibt der Fonds vornehmlich Kredite, hinter denen nachhaltige Immobilien mit erstklassigen ESG-Profilen stehen, und hat bereits seine erste Transaktion abgeschlossen: eine vorrangige Kreditfazilität zur Finanzierung einer Pipeline von sechs französischen und drei spanischen Logistikimmobilien, die alle an einen der weltweit größten Onlinehändler vorvermietet sind.

Neben dem ersten vorrangigen Darlehen verfügt der Fonds über zugesagte 150 Millionen Euro in Großbritannien und Europa und werde voraussichtlich bis Ende 2022 weiteres Kapital in erheblichem Umfang bereitstellen, so Invesco.

Der offene Ansatz des Fonds sei laut Unternehmensangaben auf dem europäischen Markt für Private-Debt-Fonds ungewöhnlich und stelle eine Weiterentwicklung der Anlageklasse in Europa dar, da er den Anlegern mehr Liquidität bietet. Der Fonds zielt darauf ab, institutionellen Anlegern stabile und hohe regelmäßige Einnahmen sowie attraktive risikobereinigte Renditen zu bieten, indem er Kredite vergibt, die mit hochwertigen Immobilien in Großbritannien und Europa besichert sind.

Andy Rofe, Managing Director – Head of Europe bei Invesco Real Estate, sagte: „Die Auflegung unseres ersten europäischen Immobilienkreditfonds als paneuropäisches, diversifiziertes und offenes Anlagevehikel verdeutlicht den inzwischen erreichten Reifegrad der Anlageklasse. Die für den CMI Europe angestrebten Renditen sollen einen signifikanten Renditeaufschlag gegenüber Unternehmensanleihen bieten, bei einem ähnlichen Risikoprofil und stabilen Cashflows, von denen wir glauben, dass sie institutionellen Anlegern hochwertige und planbare vierteljährliche Einnahmenströme bieten können.

Immobilienkredite sind traditionell eine auf UK konzentrierte Anlageklasse. Nachdem sich die Banken im Nachgang der globalen Finanzkrise verstärkt aus diesem Geschäft zurückgezogen haben, ist ein europäischer Ansatz jedoch sehr attraktiv geworden. Wir legen den Fokus auf hochwertige Immobilien und investieren in alle Kreditarten einschließlich Stretched Senior Loans, Whole Loans, Junior Loans und Entwicklungskrediten. Wenn wir das richtige Objekt, den richtigen Sponsor und den richtigen Businessplan identifiziert haben, investieren wir in das Segment des Kreditportfolios mit dem unserer Ansicht nach besten Risiko-Ertrags-Profil für Investoren.“ (DFPA/JF1)

Invesco Ltd. ist eine auf den Bermudas registrierte unabhängige Investmentgesellschaft mit Verwaltungssitz in Atlanta/USA. Das 1935 gegründete Unternehmen verwaltet weltweit ein Vermögen in Höhe von 1,556 Billionen US-Dollar. (Stand: 31. März 2022)

www.de.invesco.com

von
dresden-info.com Alle Informationen rund um Dresden

Archiv